30 Jahre Consulting Realisierung Training Controlling

« Zur Artikelübersicht

Incentive Effekte optimieren

Mit einem Incentive gezielt Leistungsanreize setzen

Mit einem Incentive gezielt Leistungsanreize setzen

Mit einem Incentive gezielt Leistungsanreize setzen


Ein wertvolles Instrument der Mitarbeiterbindung ist das Incentive. Ein Incentive schafft Motivation und Leistungsanreize für Mitarbeiter oder Teams.

Insbesondere im Hinblick auf die steigende Macht der Arbeitnehmer gewinnen Incentives stetig an Bedeutung. Wie man ein Incentive optimal gestaltet und worauf Unternehmen achten müssen, beschreibt unser Experte für Mitarbeiterbindung und Anreizsysteme in einer neuen Veröffentlichung.

Ein Incentive – viele Möglichkeiten

Der Begriff der Incentives umfasst einige durchaus verschiedene Maßnahmen. So wird zum Beispiel zwischen monetären und nicht-monetären Incentives unterschieden. Auch die Zielgruppe bietet einen Ansatzpunkt für die Kategorisierung: Incentives für alle Mitarbeiter haben andere Effekte als das individuelle Incentive.

Ein Leistungsanreiz für große Mitarbeitergruppen kann beispielsweise schon ein Obstkorb in der Mitarbeiterküche oder kostenfreie Massagetermine am Firmenstandort sein. Zweifellos ist sowohl Kenntnis der Mitarbeiterpräferenzen als auch eine gute Portion Ideenreichtum gefragt, wenn man für möglichst viele Mitarbeitergeschmäcker ein passendes und anreizgebendes Incentive entwickeln möchte.

Beliebte Individual-Incentives sind zum Beispiel Gutscheine und Incentivereisen. Letztere haben besonders in Vertriebsstrukturen große Bedeutung. Sowohl Gutscheine als auch Reisen als Leistungsanreiz zielen auf die Leistungsträger im Unternehmen ab. Derart individuelle Incentives erzeugen zwar in der Regel höhere Kosten – diese amortisieren sich jedoch schnell, sofern die Teilnehmer sorgfältig selektiert werden.

Incentive-Teilnehmer richtig selektieren

Motivation und Leistungsbereitschaft sind sehr persönliche Aspekte, die sich von Mitarbeiter zu Mitarbeiter stark unterscheiden. Daher ist es ratsam, Mitarbeiter nach bestimmten Kriterien zu klassifizieren. Unterscheidungsmerkmale können zum Beispiel Potenzial oder Performance sein.

Die Klassifizierung der Belegschaft ähnelt der ABC-Analyse der Kunden in Marketing und Vertrieb. C-Mitarbeiter mit niedrigem Potenzial und niedriger Leistungsfähigkeit werden seltener in den Genuss von individuellen Incentives kommen. Begeisternde Maßnahmen, die die emotionale Personalbindung an das Unternehmen enorm erhöhen, sind hingegen den Top-Performern vorbehalten.

Der direkte Nutzen von Incentives

Betrachtet man den unmittelbaren Nutzen von Leistungsanreizen, erkennt man in der zeitlichen Betrachtung bereits drei Wirkungschancen. Diese betreffen nicht nur die Teilnehmer, sondern je nach Ausgestaltung auch den Rest des Unternehmens: Incentives können vor der Durchführung, währenddessen und auch im Nachhinein wirken.

Vor dem Incentive steigt das Engagement jedes Einzelnen, um die Wahrscheinlichkeit der eigenen Teilnahme zu erhöhen. Im Verlauf der Maßnahme wird die Motivation der Teilnehmer direkt gefördert. Je nach Art des Incentives sind auch positive Effekte auf Stimmung, Gesundheit oder Vernetzung der Mitarbeiter im Unternehmen zu erzielen. Nach der Durchführung wirkt es durch die Ausstrahlung auf Kollegen und potenzielle Bewerber fort.

Zielsetzung entscheidend

Wie bei allen Instrumenten im Bereich der Leistungsanreize sind eine klare Zielsetzung und deren konsequentes Verfolgen entscheidend für den Erfolg. Sollen zum Beispiel Kommunikation und Teamperformance gesteigert werden, sind Gutscheine keine passenden Maßnahmen. Hierfür sind Teamevents oder ein Outdoor Training deutlich zielführender.

Whitepaper zum Thema Incentives

Wolf, Gunther: Wann wem welche Incentives? Anreize für Mitarbeiter gezielt und wirtschaftlich einsetzen. München: Edenred 2015 » bestellen

Geht es bei dem Incentive eher um die Steigerung der allgemeinen Bindung an das Unternehmen im Kontext des Retention Managements, können auch unspezifische Veranstaltungen für die gesamte Belegschaft durchaus die richtige Wahl sein.

Futter für das Personalmarketing

Incentives haben neben dem direkten Nutzen weiterführende, indirekte Effekte. Ein durchdachtes Incentive-Programm im Unternehmen kann langfristig gewinnsteigernd wirken oder auch die Fluktuation verringern.

Auch das Personalmarketing kann durchgeführte Incentives für sich nutzen. Es entstehen interessante Alleinstellungsmerkmale für die Employer Branding Strategie und spannende Inhalte für Social Media Kanäle.

Incentive: Weiterführende Links

IOGW Consulting | Kurz und bündig
product image
Bewertung
1star1star1star1star1star
User-Bewertung
5 based on 3 votes
Name
Edenred
Bezeichnung
Wolf, Gunther: Wann wem welche Incentives?
Preis (netto)
EUR 0.00

I.O. Group Wolf | Wir bieten Unternehmen und Organisationen hoch professionelle Lösungen zur Steigerung von Performanz, Effizienz und Effektivität: Consulting, Realisierung, Training, Erfolgscontrolling.